Auswahl

Schmalspurseite RüKB von Roland und Jürgen

Bahndienstwagen
ehem. offener Güterwagen DR Nr. Ow 97-41-40

Das Vorbild dieses Wagens kam im Original als offener Güterwagen ca. ab 1964 durch Umsetzung von den Kleinbahnen des Kreises Jericho I nach Rügen zur RüKB. Insgesamt wurden damals 18 dieser Wagen dem Wagenpark zugeführt. Durch die Abnahme der Seitenwände wurde der Wagen zu einem Plattformwagen umgebaut, welcher somit für diverse Arbeitseinsätze zur Verfügung stand.

Die Idee zu diesem speziellen Wagen kam mir durch ein Foto, welches im Buch "Das große Buch der Rügenschen Kleinbahnen" abgebildet war. Dort ist dieser Wagen mit den Streckenarbeitern und den dazugehörigen Bauuntensilien hinter der Köf abgebildet. Auch wenn es heutzutage arbeitsschutztechnisch abwegig erscheinen mag, ist diese Situation doch so vorgekommen und eine schöne Abwechslung im Betriebsgeschehen. Später soll der Bauzug noch durch einen dreiachsigen O-Wagen und einen Begleitwagen ergänzt werden. Diese Wagen sind ebenfalls auf einigen Fotos von Bauzügen aus dieser Zeit zu sehen.

Die Holznachbildung der Stirnwände wurde mit einer Reißnadel in das 0,3mm starke Messingblech eingeritzt und nachfolgend mit grobem Sandpapier eine leicht Maserung eingebracht. Diverse Winkel und U-Profile sorgen an den Stirnseiten für eine Verbindung mit dem Fahrwerkrahmen, der aus Winkelprofilen besteht und an dem eigentlichen Fahrwerk befestigt ist.

Das Fahrwerk besteht wieder aus dem für mich speziell angefertigten Standardgüterwagenbausatz der tschechischen Firma dk-modell.

Der Wagenboden wurde aus 0,5mm starkem Sperrholz nachgebildet, in welches ich die Bohlennachbildung eingeritzt habe.

Die Farbgebung des Modelles erfolgte mit Airbrush und Nitro-Farben der Firma RST. Die Beschriftung erfolgte mit Abziehbildern, welche ich mir bei der Firma HaO-HartmannOriginal extra mit dieser Wagennummer anfertigen lies.

Die Bauuntensilien, Eimer und Bottiche fertigte mein Vater aus diversen Blech- und Kunststoffteilen. Die Arbeiter sind umgeformte Bahn- und Straßenarbeiter bzw. Reisende. Im Original saßen sogar sechs Personen auf dem Wagen, was aber im Modell etwas zu überladen wirkt. Deshalb sind bei uns nur vier Arbeiter mit dem Bauzugwagen unterwegs.

top

2015 RCB